Sharing Skills

Die Natureheart Foundation for Kids wandte sich an das Jugendbüro Neumarkt, um mit vereinten Kräften eine Antwort für die Herausforderungen durch die Corona-Pandemie zu finden. In Zusammenarbeit mit der Systemischen Praxis Albrecht entstand die Projektidee: Sharing Skills.

Die Corona-Pandemie wirkt verstärkend auf die „Tiefenströmungen des gesellschaftlichen Wandels“, die Mega-Trends:

Globalisierung, Gender Shift, Konnektivität, Urbanisierung, Neo-Ökologie, Gesundheit, Sicherheit, Wissenskultur, Mobilität, New Work, Individualisierung, Silver Society (M. Horx)

Jedes persönliche akute Problem steht im Zusammenhang mit diesen grundlegenden Veränderungen und gewinnt durch die Pandemie deutlich an Brisanz.

Wenig Geld, schlechte Bildung und fehlende Netzwerke waren schon immer Risikofaktoren. Nun entwickelte sich jedoch eine weltweite Dynamik, durch die selbst intakte soziale Strukturen (Vereine, Firmen, Familien, ….) nicht mehr die gewohnten Rahmen bieten können, stützende Beziehungen werden weniger. Das führt für deutlich mehr Kinder und Jugendliche zu krisenhaft zugespitzten Problemlagen, zu deren Bewältigung das Projekt beitragen will.

Unterstützung bei der Bewältigung bedeutet im Projekt:
– den kindlichen/jugendlichen Selbstwert stärken,
– die persönlichen Ressourcen der Teilnehmenden, ihre Skills, bewusst machen,
– Lernmöglichkeiten zur altersgerechten Krisenkompetenz bieten und
– die Belastungen senken.

Antworten auf die Corona-Krise sind nachhaltig, wenn sie langfristig auch zur Lösung der Probleme und Konflikte geeignet sind, die aus den Megatrends resultieren.

Im Projekt werden diese globalen Zusammenhänge bedacht um lokal für Neumarkter Kinder und Jugendliche sinnvolle Angebote zu erzeugen.

© Systemische Praxis Albrecht